KIBA

offen Apotheken Schublade mit Medikamenten.

Die Aufgabe

KI-basierte Bestandsplanung f├╝r Apotheken:┬áWie kann KI die Verschwendung von Ressourcen in Vor-Ort-Apotheken vermeiden und zur verbesserten Versorgung mit Medikamenten beizutragen? Im Rahmen des Forschungsprojekts wird evaluiert, wie K├╝nstliche Intelligenz (KI) mit automatisierten Entscheidungsprozessen helfen kann, konkurrenzf├Ąhig zu bleiben und gleichzeitig dem Versorgungsauftrag gerecht zu werden.

Projektpartner

Logo des ABF Unternehmensverbund
Logo des Fraunhofer Instituts
Logo von Noventi
Logo von Konzept-A

F├Ârderung

Logo des Bayrischen Staatsministerium f├╝r Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Gef├Ârdert durch das Bayerische Staatsministerium f├╝r Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Apothekerin steht mit einem Tablet in der Apotheke.

Ausgangslage

Die Zahl der Vor-Ort-Apotheken ist r├╝ckl├Ąufig. Mithilfe von K├╝nstlicher Intelligenz sollen diese jedoch gest├Ąrkt werden um┬ámit┬áihren Angeboten zur direkten Versorgung mit Medikamenten und der┬ápers├Ânlichen Beratung durch Fachpersonal konkurrenzf├Ąhig gegen├╝ber┬áOnline-Apotheken zu bleiben.

Aufgaben und Ziel

  • Erforschung des Einsatzes von K├╝nstlicher┬áIntelligenz (KI) in Apotheken
  • Mit modernen KI-Methoden den Bedarf f├╝r┬áMedizinprodukte vorhersagen
  • Beschaffungsvorg├Ąnge durch Prognosen optimieren
  • Integration der KI in die bestehende Warenwirtschaftssoftware sowie in die Prozesse

Das Projektteam

ABF, Apothekerin Eva Schreier e.K.
NOVENTI Health SE
Konzept-A, Konzepte f├╝r Apotheken GmbH
Trevisto AG
Arbeitsgruppe Supply Chain Services des Fraunhofer IIS

Ihr Ansprechpartner

Portr├Ąt unseres Mitarbeiters Marko Grothkopp.

Marko Grothkopp

Executive Consultant, Leiter BI

Trevisto AG
Nunnenbeckstra├če 6/8
90489 N├╝rnberg

marko.grothkopp@trevisto.de
T +49 911 430 839 00